Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

„So bio und fair wie geht“

Im Rahmen meiner Möglichkeiten versuche ich so nachhaltig wie machbar zu arbeiten. Ich halte allerdings immer die Augen auf, was Neuerungen in diesem Bereich betrifft, und bin dankbar für jeden Tip.  

Die Textilien sind aus z.B. BioBaumwolle oder Recyclingstoffen und stammen aus fairem Handel. Je nach Produzent sind sie unterschiedlich zertifiziert, Details könnt Ihr den Produktinfos entnehmen oder auch anfragen.

Die Papiere für die Karten sind meist Makulatur (Verschnitt) aus lokalen Druckereien, dh was deren Abfall ist, kann ich direkt weiterverwerten, ohne dass die Papiere mit viel Aufwand und Ressourcen durch einen Recyclingprozess laufen. Wenn größere Formate benötigt werden, so versuche ich möglichst Recycling oder FSC zu bekommen. Verpackungen kommen selbstverständlich ohne Plastik aus.

Café Lalas kleiner Recycling-Kreislauf
Da beim Siebdrucken immer Probedrucke nötig sind, und eigentlich zu Schade zum wegwerfen, verwende ich die Papier-Probedrucke zB für Flyer und Preistags, anstatt diese extra drucken zu lassen. Die Probeshirts sind sowieso immer Altkleider aus dem Freundeskreis, wenn diese qualitativ in Ordnung sind, die Stoffe also noch gut aussehen, so verwende ich die Probedrucke zB für Handytaschen oder Wärmekissen. So bleibt der Abfall in der Werkstatt wirklich klein.

Farben und Siebdruckchemie
Was die Farben und die Siebdruckchemie angeht, tut sich leider erst langsam was auf dem Markt. Die Farbreste sammeln wir separat und waschen nur das nötige aus, wobei die Farben alle auf Wasserbasis sind und in unseren doch sehr kleinen Mengen einfach in die Kanalisation können, die Papierfarben sind zB handelsübliche Acrylfarben die mit einem Malmittel verzögert werden, wie man es auch zuhaus beim Malen verwendet.
In der Siebdruckwerkstatt in der Alten Blechnerei versuchen wir, den Farbverbrauch möglichst gering zu halten, und bereits angemischte Textilfarbe auch zu verbrauchen. Für den Textildruck verwenden wir Farben auf Wasserbasis von einem deutschen Hersteller. Wir verwenden keine Plastisolfarben. Die Trocknung der Farben erfolgt an der Luft, wir setzen keine Heizstrahler ein.